Tuana Aegidius

Federflug

Registriert seit: 03-09-2016
Offline

CHARAKTERINFORMATIONEN

Sei Schatten und Licht, schwach und stark, sei Laut und Leise, das macht eine gute Stute aus!
Noch zählen ihre Jahre sie zu einer jungen Stute, doch dass Jung wird immer schwächer. Bald schon wird es sich durch eine ältere ersetz. Bald schon. Noch immer ist Tuana ungebunden. Sie wartete, bis ihr Vater den Richtigen für sie gefunden hat, denn das, was er für Gut empfindet, das wird die Stute mit Stolz und Dankbarkeit annehmen. Gerüchte, dass sie gänzlich jeden Hengst verschmäht, hält sie tapfer mit hoch erhobenen Hauptes aus. Nein, nie würde die Stute jemanden ihres gleichen Verschmähens, aber sie glaubt an die Keuchscheit bis zu ihrer Vermählung um eine gute und wunderbare Ehefrau zu sein. Dennoch wird es Zeitlich knapp für sie. Fohlen, die würde sie sich wünschen. Sie mit all ihrer Hingabe und führsorge überschütten. Sanftmut und ihre große Hilfsbereitschaft lassen sie fast Naiv wirken, denn zierlich und schön, adelig und stolz, versucht Tuana jedem ihrer Freunde und vor allem ihrer Familie zu helfen.
Nehme die Probleme an, höre ihnen zu, versuche dich hinein zu versetzen. So wird aus dir eine gute Gemahlin werden!
Die eigenen Regeln ihrer Mutter befolgt sie Blind. Es sind Regeln, die fast jede Adelige Stute kennt, fast jede willig befolgt. Stuten agieren im Hintergrund, sind ihrer Männer der Fels, an den sie sich anlehnen können, wenn sie all die Lasten am Tage ablegen können. Sie haben eine große Aufgabe zu tragen, denn die Gaben der Hengste sind meist Schwer. Adelig zu sein, bedeutet für die Stute, sich aufzuopfern für ihresgleichen. Die Regeln des Königs und seiner Monarchie blind zu vertrauen und zu befolgen und nichts und niemand würde sie auf einen anderen Pfad bringen. Immerhin herrscht in Nero’s Reich Frieden, Wohlstand und Güte, welches auf dem wundervollen Rücken des Königs thront.
Sehe was kommt, Urteile nicht und gebe keine Wiederworte, das ziemt sich nicht!
Meist steht sie schweigsam, genießend und beobachtend dort. Sinnt ihren Gedanken nach. Nie würde sich die Stute in anderen Angelegenheiten einmischen, es sei denn, sie wird gefragt, zum Rate zu gezogen. Respekt gebührt jeder Seele, darum handelt die Stute gemächlich und langsam. Das führt meist dazu, dass man denkt, man habe eine dumme Stute vor sich. Allerdings wie bereits erwähnt, gibt sie nichts auf Gerüchte. Dafür trägt sie den Kopf zu hoch, den Namen zu präsent. Wissen, was wahr ist und lauschend, welche Lücken es in dem starken Geflecht aus Loyalität und Hingabe für den König gibt, das ist es, was sie als Zeitvertreib anstellt, wenn sie nicht nahe bei ihrer Familie und dem Adel steht.
Die Stuten stehen hinter ihrem Gemahl, Tuana, hinterfragen nicht, sei steht’s für ihn da. Wir sind jene, die Lasten nehmen um den Schutz aller zu gewährleisten. Sei Stark, sei Stolz, der Adel, der Monarchie!
Ave Valerius!

CHARAKTERATTRIBUTE

STÄRKE: 65% | AUSDAUER: 59% | SCHNELLIGKEIT: 53% | ERFAHRUNG: 79%

ZITAT DES CHARAKTERS

Lerne vergeben und verzeihen, zu fesseln und zu befreien!

ERRUNGENSCHAFTEN



Beziehungen
positiv
Desmond Aegidius » Kleiner Bruder
Lazarus Aegidius » Großer Bruder
Nero Valerius » Freundschaft... Vertrauen... Hier darf ich 'ich' sein...
Gabriel Noctis » Ein Freund, ein Vetrauter...
neutral
Keine Einträge vorhanden!
negativ
Keine Einträge vorhanden!

}
Neue Beiträge ansehen | Heutige Beiträge ansehen | Alle Foren als gelesen markieren | Nach oben